„Welcome to Office“ erfolgreich über die Bühne

Obmann Gerhard Fallent und Kursleiterin Heidi Zinner mit einem Teil der Kursteilnehmer.
Obmann Gerhard Fallent und Kursleiterin Heidi Zinner mit einem Teil der Kursteilnehmer.

Pilotprojekt nahm erfolgreich die Scheu vor dem Computer

GROSS GERUNGS.
Einmal mehr freut sich der Verein „Willkommen Mensch! in Groß Gerungs-Langschlag über ein gelungenes Pilotprojekt: Der Computer-Anfängerkurs „Welcome to Office“ für geflüchtete und einheimische Frauen ging mit Ende Mai erfolgreich über die Bühne. Noch vor wenigen Wochen war der PC den meisten von ihnen fremd – heute tippen die Frauen munter darauf los, schreiben Mails und wenden ihre neu gewonnenen Kenntnisse mit viel Freude an.

Textverarbeitung, Tabellenkalkulationen, Internetnutzung, die E-Mail-Verwaltung oder aber die Benutzung von Drucker und Kopierer: Zweimal in der Woche wurde den 13 Teilnehmerinnen die digitale Welt nähergebracht. „14 Einheiten später haben die Frauen die Scheu vor dem Computer verloren und freuen sich insbesondere über ihre eigene Mail-Adresse“, zieht Kursleiterin Heidi Zinner eine positive Bilanz. Zuvor verfügten die Teilnehmerinnen, die aus Syrien, Afghanistan, Mongolei und Österreich kommen, über keine oder kaum Vorkenntnisse, eine Basissensibilisierung ist nun geschafft.

„Mit diesem Computerkurs, der speziell für Frauen gedacht war, bringen wir auch zum Ausdruck, dass Frauen im Berufsleben in Österreich auf fachlicher Augenhöhe mit Männern agieren“, betont Gerhard Fallent, Obmann der Flüchtlingsinitiative. Baaska Munkhtsetseg, Leiterin des Arbeitskreises Bildung im Verein und zuständig für die Koordination des Deutschunterrichts fügt hinzu: „Neben Sprachbildung ist die Computerbildung für die berufliche Zukunft der Frauen essentiell!“

Unterrichtssprache war zum Großteil Deutsch, bei etwaigen Sprachbarrieren übersetzte die elfjährige Kawsar. Als Dank für ihre wertvolle Unterstützung wurde ihr nun ein eigener Netbook als Leihgabe übergeben, mit dem sie in den nächsten Wochen ihre PC-Kenntnisse weiter vertiefen kann. 

Der Kurs ist nur einer von vielen folgenden Bausteinen, der das vom Verein ins Leben gerufene Kompetenzzentrum für Gemeinwohl und Inklusionsprozesse in Groß Gerungs mit Leben erfüllt. Die positiven Erfahrungen des Pilotprojektes bestätigen die Kursrichtung – und einmal mehr wurde damit ein Begegnungsraum zwischen Einheimischen und Geflüchteten geschaffen.

(Fotos, Text @ Katharina Vogl)

Obmann Gerhard Fallent übergibt Kawsar einen kleinen PC als Dank für ihre wertvolle Übersetzungsarbeit beim Kurs.
Obmann Gerhard Fallent übergibt Kawsar einen Netbook als Dank für ihre wertvolle Übersetzungsarbeit beim Kurs.
Share Button

Computer-Anfängerkurs „Welcome to office“

Am 5.4.2018 beginnt unser kostenloser Computer-Einsteigerkurs „Welcome to Office“. Wir haben noch 1 bis 2 Plätze frei. Zielgruppe: Geflüchtete und einheimische Frauen, die bisher keine Computer-Erfahrung hatten, aber darauf neugierig sind. Anmeldung bitte bis 28.3.2018 in unserem Büro unter 02812/51557.

>> Weiterlesen im WM Produktblatt Welcome to office 18.3.2018

Share Button

Theaterprojekt – Es gruselt in Groß Gerungs

GROSS GERUNGS. Seit September probten insgesamt zwölf einheimische und geflüchtete Kinder und Jugendliche unter der Leitung der Schauspieler Irene Pernsteiner und Fritz Hammel mit großem Einsatz und viel Freude am Theaterstück „Das Gespenst von Canterville“.
Am Sonntag, 18. März 2018, wurde das Ergebnis der Arbeit im Rahmen einer offenen Probe vorgeführt, zur Freude aller war der Saal im Rathaus gut gefüllt. Und auch wenn im Vorfeld angekündigt wurde, dass es krankheitsbedingte Ausfälle und die eine oder andere Textunsicherheit geben könnte, waren sich am Ende alle einig: Die Jugendlichen haben das toll gemeistert! Gemeinsam ließ man den Nachmittag bei einem multikulturellen Buffet ausklingen. Unterstützt wurde diese integrationsfördernde Aktion vom Verein „Willkommen MENSCH! in Groß Gerungs und Langschlag“.

Die jungen Stars:
2. Reihe oben/hinten: Chiara, Raphael, Anar, Suma, Lisa, Abdullah, Finnian und Blanka
1. Reihe vorne: Zain,  Kosar, Emma, Irene Pernsteiner, Fritz Hammel und Aboudi

Ein großes DANKE an Barbara Schandl, Organisation, und ein großes DANKE an Christl Binder, AK-Leitung Begegnung!
(Fotos und Text: Kathi Vogl)

Theaterprojekt 18.3.2018
Theaterprojekt 18.3.2018

 

Schau auch zu den anderen Fotos

Share Button

Generalversammlung 16.2.2018

GROSS GERUNGS. Es war eine kurzweilige Generalversammlung, zu der der Verein Willkommen Mensch! in Groß Gerungs-Langschlag am 16. Februar lud. Dabei stand unter anderem die Vorstellung von drei neuen hauptamtlichen Mitarbeitern im Mittelpunkt – denn der Verein hat auch zukünftig noch viel vor.

Neben zahlreichen Vorstands- und Vereinsmitgliedern folgte Bürgermeister Maximilian Igelsböck der Einladung ins Gasthaus Krammer, den Obmann Gerhard Fallent herzlich begrüßte. Igelsböck würdigte die ehrenamtlichen Leistungen des Vereins und zeigte sich dankbar ob des Engagements in der Gemeinde. Vier Geflüchtete arbeiten mittlerweile in umliegenden Betrieben, übrigens zur vollsten Zufriedenheit ihrer Chefs. Fallent sprach den Arbeitgebern, die den Menschen damit eine berufliche Perspektive ermöglichen – ein herzliches Dankeschön aus. Derzeit betreut der Verein übrigens 49 Personen: 26 Asylwerber wohnen im Appelhaus in Groß Gerungs, 23 Personen mit positivem Asylbescheid sind bereits in privaten Quartieren untergebracht.

Willkommen Mensch! in Groß Gerungs-Langschlag ist weiter gewachsen und zwar um drei hauptamtliche Mitarbeiter, die hier im Rahmen des Beschäftigungsprogramms des AMS „Aktion 20000“ eine Anstellung fanden. Heidi Zinner, Walter Böhm und Tibor Lengyel werden das ehrenamtliche Team mit ihren umfassenden Kompetenzen bereichern – viele spannende gemeinwohl- und gemeinschaftsfördernde Projekte sind bereits angedacht. Damit einhergehend ist das offizielle Büro ab sofort nun in Groß Gerungs (Appelhaus) zu finden, von dort aus werden die zukünftigen Projekte umgesetzt. Die Flüchtlingsinitiative entwickelt sich damit mehr und mehr zu einem humanitären Verein, der den Einheimischen als auch den Geflüchteten in der Umgebung zukünftig ein umfangreiches Angebot anbieten möchte.

Es bleibt also spannend – mehr in Kürze.

WM_Gruppenbild Gen.Versamml_16022018

 

Vorne: Tibor Lengyel (hauptamtlicher Mitarbeiter), Dipl. Päd. Christian Scheidl, Christine Binder, Christine Wagner, Walter Böhm (hauptamtlicher Mitarbeiter).

Hinten:  Herbert Füxl, Franz Hofbauer, Hermine Leutgeb, Renate Schnutt, Emmi Hofbauer, Heidemaria Zinner (hauptamtliche Mitarbeiterin), Obmann Gerhard Fallent, Zohra Benmeddah, Ingrid Penz, Obmann-Stv. Gabriela Schwott, Sieglinde Fürst, Hans Wagner, Tatjana und Franz Teszar sowie Frederick Rennert.

Pressemitteilung/Foto und nicht am Bild: Katharina Vogl, danke.

> und noch ein paar Fotos mehr

 

 

 

Share Button

Wir wachsen weiter

Heidemaria Zinner
Heidemaria Zinner

Ab Februar 2018 ist nun auch Heidemaria Zinner als hauptamtliche Mitarbeiterin in unserem Verein. Herzlich Willkommen!

Sie wird als Unterstützung für den Verein großteils für die Büroorganisation und Projektentwicklung zuständig sein. Ein großes Thema wird die Aus- und Weiterbildung der Flüchtlingsfrauen sowie ansässigen Frauen sein: „Ich habe bereits einige Projekte ins Auge gefasst, die hoffentlich für viele Frauen interessant und informativ sein werden“, so Heidi Zinner.

 

 > Weiterlesen auf Seite Hauptamtliche Mitarbeiter

Share Button

Was wird konkret benötigt?

Unsere Sachspenden-Liste per 18.1.2018:

WIR SUCHEN:

  • Wintersportgeräte für Kinder: Skier, Rodeln, Bobs, Skischuhe, …
  • Regale

Falls Sie uns helfen können bitten wir um Kontakt mit Franz Hofbauer Tel: 0676 3062873 oder per E-Mail an: info@willkommenMenschGerungsLangschlag.at
Abgabe im Appel-Haus ist NICHT möglich! DANKE!

Share Button

Wir wachsen: 2 hauptamtliche Mitarbeiter

Walter Böhm
Walter Böhm
Tibor Lengyel
Tibor Lengyel

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

Willkommen Mensch! in Groß Gerungs – Langschlag kann auf zweieinhalb sehr herausfordernde und erfolgreiche Jahre zurückblicken. Wir haben uns von einer Flüchtlingsinitiative zu einem humanitären Verein, der alle hilfsbedürftigen und benachteiligten Menschen in Groß Gerungs und Langschlag mit einem umfangreichen Angebot unterstützt, entwickelt. Für diese Arbeit wurden wir „Ort des Respekts 2016“ Landes- und Bundessieger. Wir sehen diese Auszeichnung im Besonderen als Auftrag, verstärkt für unsere Anliegen und Ziele einzutreten, und das Gemeinwohl und die Gemeinschaft in unserem Lebensraum weiter zu fördern.

Um diesem Auftrag gerecht werden zu können und die gesteckten Ziele zu erreichen, haben wir unser engagiertes ehrenamtliches Team durch zwei hauptamtliche Mitarbeiter verstärkt. Es handelt sich dabei um Herrn Walter Böhm aus Zwettl und Herrn Tibor Lengyel aus Arbesbach. Beide stehen uns für 18 Monate über das Beschäftigungsprogramm des AMS „Aktion 20000“ zur Verfügung. In diesem Zeitraum wollen wir gemeinwohl- und gemeinschaftsfördernde Projekte entwickeln und umsetzen, die eine dauerhafte Beschäftigung unserer beiden Mitarbeiter ermöglicht, weitere Jobs schafft und die Finanzierung unserer Vereinsaktivitäten sichert.

Als Obmann ist es mir sehr wichtig, unsere Projekte im Dialog mit Ihnen, die Sie hier leben, zu entwickeln. Ich lade Sie daher sehr herzlich ein, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten mitzumachen, Ihre Anliegen und Ideen einzubringen und damit zum Gelingen unserer gemeinsamen Sache beizutragen.

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende“. (Demokrit)
Gerhard Fallent
Obmann

 > Weiterlesen auf Seite Hauptamtliche Mitarbeiter

 

 

Share Button
Ausflug zum Weihnachtshaus Kronegg

Ausflug zum Weihnachtshaus Kronegg

Ein ganz besonderer abendlicher Ausflug führte die Kinder und Jugendlichen aus den geflüchteten Familien am 18.12.2017 nach Kronegg  in die Gemeinde Altmelon. Das dortige Weihnachtshaus brachte die Augen aller zum Strahlen. Kein Wunder, zieren doch 35.000 LED-Lämpchen, 105 Lichterketten und 60 leuchtende Figuren Haus und Garten von Karl und Gitti Buxbaum. Die Nacht war sternenklar, und bei -10° glitzerte die frische Schneedecke besonders. Im Anschluss an den herzlichen Empfang durfte das rund 1000 Quadratmeter große Areal ausführlich besichtigt werden. Nach einer wärmenden Tasse Tee, Kinderpunsch oder Glühwein und Keksen ging es mit schönen Erinnerungen und Weihnachtsstimmung im Gepäck wieder zurück nach Hause. Vielen Dank für diesen lustigen Abend!

> Zu den Fotos

Share Button

2-Jahres-Bilanz am 25.11.2017

Am Sa, den 25. November 2017 um 19:30 Uhr zogen wir im Pfarrzentrum Groß Gerungs unsere 2-Jahres-Bilanz.

Es war ein Infoabend für die Bevölkerung: Infos. Austausch. Offene Diskussion.
Die Musikgruppe Yallah Yallah! spielte für uns auf und es gab ein wunderbares orientalisches Buffet. Alle Interessierten waren herzlich dazu eingeladen! Danke fürs Kommen.

>> Hier geht es zu den Fotos!

>> PRESSEMITTEILUNG 2-Jahres-Bilanz 25.11.2017

2-Jahres-Bilanz Willkommen Mensch in Groß Gerungs - Langschlag
2-Jahres-Bilanz Willkommen Mensch in Groß Gerungs – Langschlag
Share Button
Community of Practice 27.9.2017 Weitra

Community of Practice 27.9.2017 Weitra

Gerne weisen wir auf folgende Veranstaltung hin:

Einladung zum Lern- und Austauschtreffen „Community of Practice“ (CoP*) zum Zusammenleben im Waldviertel
„Wie wollen wir unsere ZUKUNFT im Waldviertel gemeinsam gestalten?“
Das Thema dieses Mal:
Hoffnung & Ängste
Was erwarten wir voneinander?

Die Hoffnung und die Angst sind Zwillingsschwestern. Damit in unserer Region Menschen unterschiedlicher Herkunft gut Zusammenleben können, braucht es einen klaren und offenen Dialog.
Wir wollen uns über unsere Wünsche, Enttäuschungen und Ängste austauschen, über entmutigende und ermutigende Erfahrungen im nachbarschaftlichen Leben sprechen. Welche Erwartungen aneinander haben wir? Was sind die verschiedenen Bedürfnisse der/s Einzelnen dahinter? Wie können wir ein angstfreieres Zusammenleben gestalten?

Wo: Brauhotel Weitra, Rathausplatz 6, 3970 Weitra, Seminarraum Gerstenboden
Wann: Mittwoch 27. September 2017, 18-21 Uhr
Die Teilnehmeranzahl ist auf 40 Personen beschränkt, wir bitten daher um schriftliche Anmeldung an:
team@wir-zusammen.at

Eingeladen sind alle WaldviertlerInnen die am Thema interessiert sind: Freiwillig und beruflich Engagierte, Initiativen, Geflüchtete/Neuzugezogene (gute Deutschkenntnisse von Vorteil), Gemeindevertreter*innen, Integrationsbeauftragte, alle Interessierten. Wenn „Geflüchtete“ mitkommen, wäre es von großem Vorteil, wenn sie schon einigermaßen Deutsch sprechen und verstehen könnten.

*CoP = Menschen treffen sich zu einem gemeinsamen Thema. Intention dabei: miteinander & voneinander lernen, sich begegnen, vernetzen und gegenseitig (be-)stärken.

Einladung CoP Waldviertel 20170927 Weitra

Informationsflyer CoP 20170830

Share Button